Keine News mehr verpassen - Folge uns auch auf Facebook!

Arnautovic hofft noch immer auf EM-Finale: „Mein Wunschgegner wäre Brasilien.“

Marko Arnautovic
Wikipedia / Tobias Klenze CC-BY-SA 4.0 (Montage)

Nach der Pleite im ersten Spiel, will man im ÖFB-Team die Hoffnung auf den Titel noch nicht aufgeben. Marko Arnautovic ist immer noch enttäuscht von der Niederlage, träumt aber vom EM-Finale: „Brasilien wäre mein absoluter Wunschgegner. Ich habe noch nie gegen Neymar gespielt. Vielleicht wird’s ja bei der Euro was.“

Marcel Koller schätzt die Chancen seines Teams nicht mehr allzu hoch ein. „Ich hoffe zwar noch, dass die Rot-Weißen sehr weit kommen, glaube aber, dass es schwer wird. Für die Österreicher ist der Zug aber abgefahren“, erklärt der Schweizer, während er die nächste Schachtel Toblerone öffnet.

Arnautovic hat seinen Teamkollegen bereits angeboten ihnen über die drohende Schmach hinweg zu helfen. „Ich habe ihnen einen finanziellen Vorschuss gegeben. Damit können sie sich dann ein neues Leben kaufen“, so Arnautovic. Vor dem nächsten Spiel gegen Portugal spürt man aber auch dort die Anspannung nach dem 1:1 gegen Island. „Die Portugaller sind auch nur Menschen. Zum Glück sind die Argentinier heuer nicht dabei. Gegen Messi wär’s sicher schwerer, als gegen Ronaldo.“

Bild: Wikipedia / Tobias Klenze CC-BY-SA 4.0 (Montage)


Keine News mehr verpassen - Folge uns auch auf Facebook!

@dieMorgenpost

Du willst wissen, wer auf diese Satireseite bereits reingefallen ist? Hier findest du eine Übersicht!