Keine News mehr verpassen - Folge uns auch auf Facebook!

Hofer wirft Van der Bellen Falschheit vor: „Er ändert seine Meinung um 360 Grad!“

Norbert Hofer © ORF Wahl 16, ORF TVTHEK
Norbert Hofer © ORF Wahl 16, ORF TVTHEK

Salzburg. – Bei der Podiumsdiskussion in der Morgenpost-Redaktion zwischen den beiden Präsidentschaftskandidaten wurde es plötzlich ungewohnt laut. Norbert Hofer wirft seinem Kontrahenten Van der Bellen Falschheit vor: „Der Herr Doktor dreht sich um 360 Grad!“

Laut Norbert Hofer soll Van der Bellen keine klare Haltung zu den wichtigen Themen des Wahlkampfs haben: „Die Bürger wollen Ehrlichkeit und keinen vergesslichen, falschen Präsidenten. Ich bin da anders und sage auch oft unpopuläre Dinge, wie ‚Ausländer raus‘ oder ‚Grenzen dicht machen‘. Das sind Themen, die bei der breiten Masse nicht immer Anklang finden. Der Herr Van der Bellen sagt doch nur, was die Mehrheit im Volk hören will.“

Besonders laut wurde es, als er Van der Bellen direkt angreift: „Nehmen wir zum Beispiel Ihre Haltung zu den Freimaurern: Erst sagen Sie, es sei nicht wahr, dass Sie zu den Freimaurern gehören. Am nächsten Tag höre ich sagen Sie, eine Mitgliedschaft sei völlig falsch. Ja, was denn nun, Herr Van der Bellen?“, erklärt der FPÖ-Kandidat bevor er plötzlich von den Chemtrails am Himmel abgelenkt wurde.

„Einen falschen Präsidenten brauchen wir nicht! Man sollte dieses Amt viel ernster nehmen. Statt uns um 360 Grad zu drehen, geben wir immer 130% für unsere Wähler“, unterstützt Strache seinen Vize-Parteichef Hofer. „Wir Freiheitlichen ändern unseren Standpunkt niemals. Dann würden wir ja plötzlich konstruktiv und sachlich wirken. Das haben unsere Wähler nicht verdient.“

Alexander Van der Bellen war zu keiner Stellungnahme bereit.


Keine News mehr verpassen - Folge uns auch auf Facebook!

@dieMorgenpost

Du willst wissen, wer auf diese Satireseite bereits reingefallen ist? Hier findest du eine Übersicht!