Keine News mehr verpassen - Folge uns auch auf Facebook!

Nach kurzer Denkpause: Van der Bellen beantwortet letzte Frage des TV-Duells von Montag

Van der Bellen Quelle: ORF
Quelle: ORF III

Viele Zuseher dachten er sei im Puls 4-Studio einfach eingeschlafen und werde keine Antworten mehr geben. Nach fünf Tagen aber konnte Van der Bellen nun die letzte Frage im TV-Duell von Montag doch noch beantworten.

Musste kurz überlegen

„Nein“, murmelte Alexander Van der Bellen leise in den leeren Raum. An die gestellte Frage kann sich jedoch kaum noch jemand erinnern. Sein Kontrahent Norbert Hofer ist unterdessen schon seit Tagen wieder auf Tour. Nur der grüne Wahlkampfmanager Lothar Lockl befindet sich noch vor Ort.

„Ich war überrascht, dass alle schon weg waren. Ich habe nur eine kurze Denkpause eingelegt, denn als Bundespräsident müssen alle Antworten gut überlegt sein“, erzählt Van der Bellen auf dem Weg ins Raucherzimmer. „Ich werde jetzt gleich bis zum nächsten Interview hier bleiben und das Duell Revue passieren lassen.“

Moderatorin Corinna Milborn wird bereits am Montag ein weiteres Interview mit dem möglichen Bundespräsidenten führen. „Ich trinke seit zwei Tagen nur noch Kaffee und Red Bull, damit ich auch bis zum Ende durchhalte“, sagt die Puls4-Moderatorin mit zitternder Stimme. „Wir hoffen, dass das Gespräch noch vor dem Wahltermin am 04. Dezember beendet sein wird.“


Keine News mehr verpassen - Folge uns auch auf Facebook!

@dieMorgenpost

Du willst wissen, wer auf diese Satireseite bereits reingefallen ist? Hier findest du eine Übersicht!