Keine News mehr verpassen - Folge uns auch auf Facebook!

Rückschlag für FPÖ: Straches Augenringe wollen Van der Bellen wählen

HC Strache - Quelle: puls4.com
Quelle: puls4.com

Wien. – FPÖ-Obmann Strache sollen derzeit private Sorgen plagen. Seine Augenringe waren lange Zeit sein Markenzeichen. Nun gaben sie bekannt am 04. Dezember Van der Bellen wählen zu wollen.

„Ich bin sehr enttäuscht. Wir hatten eigentlich immer eine gute Beziehung. Sie haben mir über die Jahre immer wieder gute politische Ratschläge gegeben“, ist Strache sichtlich traurig. „Ohne ihnen wäre ich nicht so weit gekommen.“ Seine Augenringe sollen mittlerweile sogar aus der Partei ausgetreten sein.

Unterstützung für Van der Bellen

„Wir können uns mit der FPÖ einfach nicht mehr identifizieren und haben alle unsere Ämter niedergelegt. Wir haben Van der Bellen unsere Unterstützung bereits zugesagt“, erklären die Augenringe im Interview. Außerdem wollen sie laut eigenen Aussagen nicht mehr mit ihm gemeinsam fotografiert werden. „Wenn er unseren Wunsch nicht respektiert, werden wir rechtliche Schritte einleiten. Auch wir haben ein Recht auf Privatsphäre!“

Olympia plant Werbekampagne

Das Internationale Olympische Komittee soll bereits eine Werbekampagne mit Straches Augenringen planen. „Sie sind sein Markenzeichen und die mit Abstand bekanntesten Ringe Wiens“, so IOC-Präsident Bach. „Davon können unsere vergleichsweise unbekannten Ringe nur profitieren.“

Nächster Artikel: Achtlingsgeburt: Frau kann erstmals Schmerzen einer Männergrippe nachempfinden


Keine News mehr verpassen - Folge uns auch auf Facebook!

@dieMorgenpost

Du willst wissen, wer auf diese Satireseite bereits reingefallen ist? Hier findest du eine Übersicht!