Keine News mehr verpassen - Folge uns auch auf Facebook!

Überall nur Männer: Grüne fordern Frauenquote für Schneefiguren

Quelle: bigstock.at / ORF tvthek.orf.at (Montage)
Quelle: bigstock.at / ORF tvthek.orf.at (Montage)

Der nächste Schneefall steht bevor und die Grünen nehmen das als Anlass für neuerliche Anträge zur Geschlechtergleichstellung in Österreich. Grünen-Chefin Eva Glawischnig forderte deshalb heute im Parlament die Abstimmung über eine verbindliche Frauenquote für Schneefiguren.

Erziehung der Kinder überdenken

„Es ist eine Schande, dass im 21. Jahrhundert noch immer ausschließlich Schneemänner gebaut werden. Unsere Kinder werden von klein auf zu frauenfeindlichen Chauvinisten erzogen“, erklärt Glawischnig ihren kühnen Vorstoß. „Es muss eine verbindliche Quote her, die sicherstellt, dass auch Schneefrauen in Österreich gebaut werden müssen.“ Unterstützung erhalten die Grünen von Alice Schwarzer, die bereits ein neues Buch zu diesem Thema planen soll.

Sexistisches Gedankengut verbieten

Laut Insider-Informationen soll dieser Schritt jedoch erst der Anfang sein. Die Grünen würden demnach in den nächsten Wochen noch weitere Anträge einbringen, wonach unter anderem das „sexistische Kinderlied über den Mann im Mond endlich verboten werden muss“ und der Osterhase durch ein geschlechtsneutrales Tier ersetzt werden soll.

Werde jetzt Fan der Morgenpost auf Facebook!


Keine News mehr verpassen - Folge uns auch auf Facebook!

@dieMorgenpost

Du willst wissen, wer auf diese Satireseite bereits reingefallen ist? Hier findest du eine Übersicht!