Keine News mehr verpassen - Folge uns auch auf Facebook!

Van der Bellen für 30er Zone auf Autobahnen: „Auch mit 30 km/h kommt man irgendwann an.“

Tempo 30 auf Autobahnen © pixabay.com
Tempo 30 auf Autobahnen © pixabay.com

Der grüne Bundespräsidentschaftskandidat und ehemalige Klubobmann Alexander Van der Bellen will am 22. Mai Bundespräsident werden. Gegenüber der Morgenpost bestätigt er eines seiner ersten Vorhaben: Tempo 30 auf Österreichs Autobahnen – ganz nach dem Motto „zum Anhalten bewegen!“

„Der Weg ist das Ziel.“

„Im Wahlkampf bin ich viel unterwegs gewesen, auch auf der Autobahn. Da hab ich wieder gemerkt, warum ich lieber mit dem Zug fahre. Mir geht das auf der Autobahn bei 130 km/h einfach viel zu schnell. Ich bin der Meinung, dass die Geschwindigkeit immer so gewählt sein muss, dass ein sachliches Gespräch und eine gute Zigarette – oder zwei – für jeden möglich sein müssen.“, so Van der Bellen gegenüber der Morgenpost.

Im Zug kann er beruhigt seine Schlafmaske aufsetzen und der Schnelligkeit entkommen. Auf der Autobahn gelingt ihm das nicht. Er ist generell der Meinung, dass wir diesen schnelllebigen Zeiten entgegensteuern müssen. „Bei Tempo 30 kommt man schließlich auch irgendwann an. Und ich halte es da wie Konfuzius: Der Weg ist das Ziel.“ Und Van der Bellen findet noch mehr Gründe für die Entschleunigung: „Außerdem fällt einem dann nicht immer die Zigarettenasche durch den Fahrtwind ins Auto.“

„Zum Anhalten bewegen!“

Die Grünen treten seit je her für Entschleunigung ein. Burn-Out-Prävention ist ein wichtiger Teil des Parteiprogramms. „Und auf den Straßen der Republik werden wir beginnen!“, so der Ex-Grünen-Politiker.

Unterstützung erhält er von Parteikollegin Eva Glawischnig: „Tempo 30 auf Autobahnen wäre nicht nur für die Natur gut. Wir fordern auch einen Fahrrad-Streifen statt der Überholspur. Bei 30 km/h ist das durchaus denkbar. Dann wird’s der Umwelt immer voll gut gehen!“ Aber das sei nur der erste Schritt, wie uns Glawischnig bestätigt. In Zukunft soll auch zusätzlich für mehr Verkehrsstaus gesorgt werden, damit PKW-Lenker auf österreichischen Autobahnen öfter anhalten, den Stress vergessen und die Natur genießen können – ganz nach dem neuen Wahlslogan der Grünen: „zum Anhalten bewegen!“


Keine News mehr verpassen - Folge uns auch auf Facebook!

@dieMorgenpost

Du willst wissen, wer auf diese Satireseite bereits reingefallen ist? Hier findest du eine Übersicht!